Magnetisierung – Magnetische Kenndaten

Magnetische Kenndaten der TROMAFLEX® – Qualitäten

(Mittelwerte aus verschiedenen Produktions-Chargen)

TROMAFLEX®  324 325 928
aus Hartferrit 3/24 p 3/25 p 9/28 p
Br (mT) 127 142 220
BHC(kA/m) 91 98 170
IHC(kA/m) 240 250 280
(BH) max. (kJ/m³) 3,0 3,5 9,0
Füllgrad (g/cm³) 3,4 3,73 3,5

Magnetisierungsarten

Mag1

Einseitig mehrpolig magnetisiert
n = neutrale Zone

Mag2

Zweiseitig mehrpolig magnetisiert
n = neutrale Zone

Mag3

axial magnetisiert

Herstellungsverfahren anisotroper flexibler Magnete

TROMAFLEX® 928

Bei Verwendung besonderer oxidkeramischer Dauermagnetwerkstoffe kann durch geeignete Herstellungsverfahren eine Erhöhung der magnetischen Energiedichte bei kunststoffgebundenen Dauermagneten erreicht werden. Dies hat auch eine wesentliche Erhöhung der Haftkraft gegenüber isotropen Dauermagneten zur Folge.

Bei der Herstellung der anisotropen Dauermagnete werden die in der Regel plättchenförmig gestalteten Strontiumferritpartikel in den sie umgebenden erwärmten Plasten mechanisch so ausgerichtet, daß ein möglichst großer Teil ihrer magnetischen Vorzugsachsen parallel in die gewünschte Richtung ausgerichtet ist.

Tx324

Bariumferrit isotrop
TX 324/325

Tx928

Strontiumferrit anisotrop
TX 928

Tx

ausgerichtete Vorzugsachse

Deutsch