Gepresste Magnete

 

Gepresste Magnete zeichnen sich in der Regel durch deutliche höhere magnetische Werte aus. Dies liegt im Wesentlichen daran, dass sich ein höherer Füllgrad, als Verhältnis von Magnetpulver zum Binder (Duroplast), realisieren lässt. Im Pressverfahren lassen sich Magnete, vorzugsweise NdFeB-Magnete mit einfachen Geometrien, aber mit durchaus engen, geometrischen Toleranzen kostengünstig herstellen. Bei Bedarf lassen sich gepresste Magnete zum Beispiel durch Schleifen auch mechanisch nachbearbeiten, um die Toleranzen weiter einzuengen. Je nach Anforderung können nachträgliche Beschichtungen zur besseren Beständigkeit gegen verschiedene Medien, Korrosion, oder sonstige Umwelteinflüsse aufgebracht werden. Je nach Kundenanforderung werden diese zumeist isotrop gefertigten Magnete in einem nachfolgenden Prozessschritt magnetisiert werden.

 

Img 8952 Dxo

Deutsch